09.08.2016

Aktuelle Ergebnisse aus der Forschung

Seit dem Jahr 2000 sind die „Annals of the Rheumatic Diseases“ (ARD) das offizielle Organ der undefinedEULAR, um aktuelle Studienergebnisse zu veröffentlichen. Die „Annals“ sind die bedeutendste Zeitschrift im Bereich der rheumatologischen Erkrankungen. Um die Ergebnisse der wissenschaftlichen Fachartikel auch Patienten und nicht-Wissenschaftlern zugänglich zu machen, werden seit 2013 von ausgewählten Fachartikeln undefinedLaienversionen auf Englisch erstellt. Bei der Erstellung der Laienversionen arbeiten Rheumatologen mit Patientenvertretern zusammen, um Richtigkeit und Lesbarkeit zu gewährleisten.

Auf dieser Seite finden Sie die deutschen Übersetzungen dieser Laienversionen und weitere aktuelle Forschungsergebnisse in leicht verständlicher Sprache.

09. August 2016

Früherkennung von Gicht mittels Fußuntersuchung?

mit einer speziellen radiologischen untersuchung am Fuß können dort Harnkristalle entdeckt werden, clipdealer

Harnsäurekristalle in den Füßen könnten ein erster Hinweis sein, dass sich eine Gicht entwickelt.mehr

02. August 2016

Was sind die Therapieziele eines Kniegelenkersatzes aus der Sicht des Patienten?

Die Mehrheit der Patienten nennt die „Schmerzlinderung“ als Ihr persönlich wichtigstes Ziel, gefolgt von der „Verbesserung der Beweglichkeit“ und der „Verbesserung der Gehstrecke“.

mehr

02. August 2016

Rauchen verringert die Wirksamkeit von Medikamenten bei Morbus Bechterew

Foto: Clipdealer.de

Neue Ergebnisse legen nahe, dass bei Rauchern die Wirkung von Biologika mit Hinblick auf die Entzündungshemmung und den Gelenkschutz verringert ist.mehr

21. Juli 2016

Menschen mit Schuppenflechte oder Schuppenflechtenarthritis haben ein höheres Risiko, an Gicht zu erkranken

Bei Gicht sollte man den Verzehr von purinreichen Nahrungsmitteln wie Fleisch, Fisch oder Alkohol (insbesondere Bier) reduzieren. Foto: Clipdealer

Eine Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Schuppenflechte und Gichtmehr

10. Mai 2016

Stillen schützt vor Morbus Bechterew

Stillen schützt vor Morbus Bechterew, Foto Clipdealer

In den letzten Jahren ist das Wissen um die Bedeutung des Stillens und der Muttermilch beträchtlich gestiegen. Bei nicht gestillten Kindern ist unter anderem das Risiko erhöht, am plötzlichen Kindstod zu sterben oder an einer...mehr

1 2 3 vor