Detailansicht

24.07.2017

Studienaufruf: Verzögerung der knöchernen Versteifung bei Morbus Bechterew (CONSUL-Studie)

Das Ziel der CONSUL-Studie ist es, die Behandlung von Patienten mit ankylosierender Spondylitis (Morbus Bechterew) zu optimieren, um die Langzeitprognose dieser Erkrankung zu verbessern.

Bei dieser Studie handelt es sich um:
Eine deutschlandweite, multizentrischen Studie. Hauptstudienzentrum ist die Berliner Charité (Prof. Dr. Denis Poddubnyy, Medizinische Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie). Die Genehmigung der Ethik-Kommission des Landes Berlin liegt vor.

Ziel der Studie:
Verlangsamung der knöchernen Versteifungen bei Morbus Bechterew. In der Studie werden zwei Behandlungsstrategien hinsichtlich der Verlangsamung des Fortschreitens der knöchernen Wirbelsäulenversteifung verglichen:

1.    eine einfache Therapie mit dem Biologikum Golimumab und
2.    eine Kombinationstherapie aus dem Biologikum Golimumab und dem nicht-steroidalen Antirheumatikum (NSAR) Celecoxib.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier:
Aufruf consul.pdf

Eingeschlossen werden:
Die Studie käme für Sie prinzipiell in Frage, wenn

-    bei Ihnen Morbus Bechterew bereits diagnostiziert wurde.
-    zusätzlich NSAR (wie z.B. Ibuprofen, Diclofenac, Etoricoxib u.a.) alleine nicht ausreichen, die Rückenschmerzen zu kontrollieren.
-    zusätzlich ein Risikofaktor für das Voranschreiten der knöchernen Versteifung vorliegt (bereits vorhandene Zeichen der beginnenden Versteifung sind im Röntgenbild sichtbar und/oder sie haben erhöhte Entzündungswerte im Blut).

Die tatsächliche Studieneignung wird erst bei der Untersuchung an einem der Studienzentren festgestellt

Laufzeit: Die Rekrutierungsphase läuft bis zum 30. Juni 2018.

Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an:

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme oder weitere Fragen (z.B. zu den teilnehmenden Zentren in Deutschland) haben, wenden sie sich an die Studienzentrale entweder telefonisch unter 030 8445 2303 (Frau Bianca Mandt) oder per Email: rheumatologie.cbf@charite.de

Die Internetseite der Studienzentrale finden Sie unter rheuma.charite.de

Zur Seite Studienaufrufe