20.10.2017

"Was tun bei Rheuma?" - Informationsveranstaltung des Landesverband Bayern zum Weltrheumatag 2017

20. Oktober 2017, München

Anlässlich des Weltrheumatages möchte die Rheuma-Liga Bayern zusammen mit Experten und Betroffenen unter dem Motto „Was tun bei Rheuma?“ Fragen zu alltäglichen wie krankheitsspezifischen Situationen beantworten. Ein Schwerpunkt wird dabei das kindliche Rheuma mit seinen Auswirkungen auf die ganze Familie sein. Rheuma bei Erwachsenen mit seinen Einflüssen auf die Berufs- und Freizeitgestaltung, die sportlichen Möglichkeiten zum Erhalt der körperlichen Belastbarkeit beleuchten wir ebenso, wie die besondere Situation einer anstehenden Operation. Neben Ärzten werden Betroffene aus der Selbsthilfegruppe der Deutschen Rheuma-Liga als Experten für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.


Experten
:

  • Dr. med. Wolfgang Thies: Internist-Rheumatologe-Osteologe (DVO)
  • PD Dr. med. Annette Jansson: Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin (Kinder- und Jugendrheumatologie)
  • Dr. med. Wolfgang Bracker: Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Handchirurgie
  • Natascha Schwenk: Landesjugendsprecherin Deutsche Rheuma-Liga Landesverband Bayern e.V.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Rheumazentrum München (RhZM) statt.

Veranstaltungsort:
Bayerischer Rundfunk, Funkhaus, Eingang Arnulfstraße 42/44, 80335 München
Der Veranstaltungssaal (Hochhaus, Erdgeschoss).Der Saal ist rollstuhlgeeignet

Veranstaltungsdauer:
18 – 19.30 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen im undefinedFlyer