18.03.2019

Die Kontrolle über die Erkrankung kann die Lebensqualität und die Zufriedenheit beeinflussen

Der Einfluss von rheumatoider Arthritis ist weniger ausgeprägt bei Betroffenen mit positiver Grundeinstellung.

Die rheumatoide Arthritis ist eine chronisch-entzündliche, rheumatische Erkrankung, die die Gelenke angreift, Schmerzen verursacht und Funktionseinschränkungen auslöst. Sie kann außerdem die inneren Organe betreffen. Die rheumatoide Arthritis tritt häufiger bei älteren Menschen auf, aber auch junge Erwachsene, Heranwachsende und selbst Kinder können betroffen sein. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.
Chronisch-entzündliche Erkrankungen wie die rheumatoide Arthritis beeinflussen wegen ihres dauerhaften Charakters aber auch die Zufriedenheit mit der eigenen Lebenssituation und die Fähigkeit, das Leben als Ganzes zu genießen. Es gibt Fragebögen und Punkte-Tabellen, um diese Lebensaspekte zu messen und ihre Beeinträchtigung durch die Erkrankung zu bewerten. Die medizinische Behandlung zielt nicht nur auf die körperlichen Symptome der rheumatoiden Arthritis (RA) sonders auch darauf, die Freude am alltäglichen Leben zu verbessern bzw. wiederherzustellen.

Zur Studie