Bausteine zur Behandlung

Wichtigstes Ziel jeder Behandlung ist es, den Entzündungsprozess frühzeitig und effektiv einzudämmen, um so bleibende Schäden an den Gelenken oder Organen zu verhindern. Die Therapie sollte unter Leitung eines Kinder- und Jugendrheumatologen durch ein kinderrheumatologisch  erfahrenes, multidisziplinäres Team geführt und mit Kinder- oder Hausärzten, Augenärzten, Orthopäden, Kieferorthopäden koordiniert werden.

Eine umfassende Therapie umfasst mehrere Komponenten:

  • Medikamentöse Therapie,
  • Physiotherapie zur Förderung der Gelenkigkeit, Linderung von Schmerzen, Lösung von Verspannungen und Kräftigung der Muskulatur
  • Ergotherapie: man erlernt, wie man alltägliche Aktivitäten möglichst gelenkschonend ausführt.
  • Gegebenenfalls kommt noch eine Schmerztherapie hinzu.
  • Andere Bausteine wie z.B. Ernährung oder Rehabilitation können das Behandlungskonzept ergänzen.

 

 

Bausteine der Behandlung, aus der Broschüre: "Rheuma bei Kindern"
Klick auf das Bild vergrößert die Anzeige
Bausteine der Behandlung, aus der Broschüre: Rheuma bei Kindern