Kindergarten

Es ist wichtig, dass Eltern und Erzieher/innen gemeinsam Möglichkeiten finden, das rheumakranke Kind in den Kindergartenalltag einzubeziehen. Die Kommunikation mit allen Betroffenen ist dann von besonderer Wichtigkeit, wenn das Kind aufgrund von rheumatischen Schüben und/ oder längeren Fehlzeiten Probleme in der Gemeinschaft der anderen Kinder bekommt.

Meist müssen nur wenige Dinge bedacht werden, wie wärmere Kleidung, damit das Kind nicht auskühlt, besondere Aufmerksamkeit beim Auftreten von ansteckenden Krankheiten (eine Ansteckung könnte einen Rheumaschub auslösen) oder die Mitnahme einer Karre oder eines Bollerwagens bei Ausflügen.

Kindergarten-Flyer

Malubuch