17.10.2018

Eine starke Gemeinschaft

Die Deutsche Rheuma-Liga ist eine der größten Selbsthilfeorganisationen im Gesundheitsbereich. Seit der Gründung im Jahre 1970 erhöhte sich die Zahl der Mitglieder auf 300 000. Angebote der Hilfe und Selbsthilfe für die Betroffenen, die Aufklärung der Öffentlichkeit und die Vertretung der Interessen Rheumakranker gegenüber Politik, Gesundheitswesen und Öffentlichkeit  sowie die Förderung von Forschung sind vorrangige Aufgaben der Organisation.

Über Selbstverständnis und Ziele des Verbandes informiert das undefinedLeitbild der Deutschen Rheuma-Liga.

Bundesweit engagieren sich rheumakranke Menschen, Angehörige, Therapeuten, Ärzte sowie haupt- und ehrenamtliche Helfer in einer großen Gemeinschaft.

Eine Zusammenfassung der Ziele und Aufgaben der Deutschen Rheuma-Liga finden Sie in der Imagebroschüre "undefinedGemeinsam mehr bewegen"

 

Im Einsatz für rheumakranke Menschen

Jahresbericht 2017

Die aktuelle Mitgliederentwicklung, bei welchen Gesetzesvorhaben sich die Rheuma-Liga eingebracht hat, die aktuellen Forschungsprojekte und vieles mehr können Sie dort nachlesen. 

Mitglied werden

Werden Sie aktiv - machen Sie mit!

Ob Arthrose, Rheumatoide Arthritis,  Fibromyalgie, Morbus Bechterew, Osteoporose oder andere rheumatische Beschwerden – die Rheuma-Liga ist für alle da, für jüngere und ältere Menschen, Kinder, Eltern und Jugendliche.

Veranstaltungen

22. Februar 2019

Veranstaltung zum "Tag der Seltenen Erkrankungen"

Freitag, 22. Februar 2019, Mainz

mehr
23. Februar 2019

Benefizkonzert „Junge Klassik“: Das Julius-Stern-Institut im Konzer

Samstag, 23. Februar 2019, Berlin

mehr