Thema ohne neue Antworten

Marker für Sjögren-Syndrom


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 10. 04. 2006 [14:54]
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 62
Der Schweregrad des Sjögren-Syndroms definiert sich weniger über das Labor als über die vorhandenen klinischen Manifestationen. Man kann am ehesten noch sagen, daß Patientinnen mit positiven SS-A- und Ss-B-Antikörpern häufig eine etwas schwere Krankheitsform haben als "seronegative" Patienten(-innen), aber wie bei allen Laborwerten gilt auch hier: Keine Regel ohne Ausnahmen. - Auch für die Verlaufsbeurteilung ist die Klinik deutlich wichtiger als das Labor. Dennoch sollten Blutbild und Entzündungsparameter alle drei Monate überprüft werden (bei Einnahme von Immunsuppressiva natürlich häufiger), die Immunserologie hingegen deutlich seltener, da sie sich nicht so rasch ändert.
Verfasst am: 06. 04. 2006 [19:09]
Themenersteller
Dabei seit: 06.04.2006
Beiträge: 5
Gibt es einen Marker für die Aktivität und den Schweregrad beim Sjögren-Syndrom?



Portalinfo:

Das Forum hat 8433 registrierte Benutzer, 3363 Themen und 7990 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,17 Beiträge pro Tag erstellt.