• Forum
  • Kontakt
  • Presse
  • Intranet
  • A A
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • brightness_6
  • Instagram Logo
brightness_6 search menu

Unterstützung für den Alltag mit Rheuma

Trotz Rheuma voll im Leben stehen, Erfolg im Beruf haben, spannende Reisen erleben. Damit solche Wünsche Wirklichkeit werden, hat Ihnen die Deutsche Rheuma-Liga hilfreiche Informationen zum Alltag mit Rheuma zusammengestellt.

Achten Sie bei Rheuma unter anderem auf eine ausgewogene Ernährung. Auf unserer Themenseite zur Ernährung erhalten Sie viele Tipps. Zudem können Naturheilkunde und Komplementärmedizin Rheumaleiden lindern. Wer jedoch allein auf alternative Therapien setzt und konventionelle Therapien der Schulmedizin ablehnt, riskiert irreversible Gelenk- und Gewebsschäden. Wer Verfahren der Naturheilkunde und Komplementärmedizin hingegen ergänzend einsetzt, kann gute Therapieerfolge erreichen.

Aktiv gegen den Schmerz

Den Schmerz zu reduzieren, ist ein wichtiges Ziel für Menschen mit Rheuma. Denn Schmerz ist nicht nur unangenehm, sondern kostet Energie und führt zu Schonhaltungen, die Probleme an anderen Gelenken verursachen können. Er hält Betroffene auch oft davon ab, Sport zu treiben. Doch Bewegung ist wichtig, um die Funktion erkrankter Gelenke zu erhalten. Um Schmerzen in den Griff zu bekommen, kann sich neben Medikamenten im Haushalt und beim Sport unter Umständen ein Gelenkschutz anbieten. Ebenso können Entspannungstechniken hilfreich sein, die auch den Schlaf verbessern können. Auch ein Gelenkersatz (Endoprothese) kann den Schmerzkreislauf durchbrechen.

Beruf, Mobilität und Familiengründung mit Rheuma

Welchen Beruf kann ich mit Rheuma ausüben? Wie funktionieren Umschulungen, Krankschreibungen und Wiedereingliederungen? Und wann habe ich Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente? Viele Rheumabetroffene haben Antworten auf diese Fragen gefunden und sich ihren Weg durch das Berufsleben gebahnt – das Thema Inklusion ist dabei oftmals wichtig. Ebenso haben Betroffene Wege gefunden, trotz Erkrankung ihre Mobilität zu erhalten, Spaß am Reisen zu haben und eine Schwangerschaft zu meistern. Lesen Sie mehr auf den Themenseiten!

Informationen zum Thema „Pflege“

Was passiert, wenn ich oder ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Welche Leistungen stehen Betroffenen bei häuslicher Pflege zu? Antworten finden Sie auf unserer Website „Plötzlich Pflegefall?!“. Zudem erfahren Sie, wie Sie der Sarkopenie entgegenwirken können, dem Abbau von Muskelmasse und Muskelkraft im Alter.