09.05.2016

Funktionstraining

Bewegungstraining in der Rheuma-Liga

Mangelnde Bewegung kann zu Sch√§den in den Gelenken f√ľhren. Die Deutsche Rheuma-Liga hat daher zusammen mit  Krankengymnastik-Experten ein spezielles Bewegungstraining entwickelt, das seit vielen Jahren erfolgreich angeboten wird: das Funktionstraining  undefinedZum Faltblatt

Spezielle √úbungen dienen dazu, die kranken Gelenke in ihren Funktionen beweglich zu halten, sie zu f√∂rdern ohne sie zu √ľberfordern. Funktionstraining findet als Warmwassergymnastik oder Trockengymnastik statt und wird durch die Rheuma-Liga vor Ort organisiert. Physiotherapeuten leiten die Gruppen an. Funktionstraining ist eine gesetzlich anerkannte erg√§nzende Leistung zur Rehabilitation rheumakranker Menschen und wird bei medizinischer Notwendigkeit durch Krankenkasse oder Rentenversicherung (bei Verordnung durch eine Rehabilitationseinrichtung) bezahlt.

undefinedZum Funktionstraining in den Verbänden

So können Sie teilnehmen:

F√ľr das Funktionstraining ben√∂tigen Sie eine √§rztliche Verordnung, die von der Krankenkasse bzw. dem Rentenversicherungstr√§ger genehmigt werden muss. Informationen dazu erhalten Sie bei den Gruppen der Rheuma-Liga vor Ort oder in den Gesch√§ftsstellen der Verb√§nde. Dort k√∂nnen Sie sich auch anmelden und erfahren, welche Gruppen oder Kurse es in Ihrer N√§he gibt.

Andere Bewegungsangebote

Auch wenn Sie kein Funktionstraining verordnet bekommen haben, ist Bewegung von hoher Bedeutung f√ľr rheumakranke Gelenke. Die Rheuma-Liga vor Ort bietet neben dem Funktionstraining daher meist auch noch andere Bewegungsangebote. Sprechen Sie die Aktiven vor Ort an.