• Forum
  • Kontakt
  • Presse
  • Intranet
  • Newsletter
  • A A
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • brightness_6
  • Instagram Logo
brightness_6 search menu

mobil im Überblick

mobil 3/2022

Die Folgen der globalen Erwärmung zeigen sich längst auch in Deutschland – und der Klimawandel kostet auch hierzulande Menschenleben. Unsere Mitgliederzeitschrift "mobil" wagt eine Bestandsaufnahme, berichtet von Betroffenen und zeigt Wege, gegen die Hitze anzugehen. Außerdem weisen wir Maßnahmen auf, mit denen jeder mehr Nachhaltigkeit erzielen kann.

Hinter bestimmten Entzündungsprozessen bei rheumatischen Erkrankungen stecken sogenannte Gedächtnis-Plasmazellen. Sie sind ein interessanter Ansatzpunkt für Medikamente.

Informationen und Tipps zu Reisen für Rheumabetroffene mit Behinderungen gibt in der neuen Ausgabe der "mobil".

 


mobil 2/2022

Das Thema sollte kein Tabu mehr sein, und so erreichten uns viele ehrliche Erfahrungsberichte zum Thema Liebe und Sex bei rheumatischen Erkrankungen. Die Mitgliederzeitschrift "mobil" sammelt die offenen Worte unserer Mitglieder in einem aufregenden Lesestück zur schönsten Nebensache der Welt – vom Kennenlernen übers Näherkommen bis hin zu Stellungsfragen.

In der Forschungsserie beleuchten wir, warum Brüche mit zunehmendem Alter oft schlechter heilen. 

So nutzen Sie den Entlastungsbetrag: Wir beantworten die wichtigsten Fragen wie "Wofür darf der Betrag genutzt werden?" und "Welche Unterstützungsleistungen gibt es?". 

 


mobil 1/2022

Körperliche Bewegung tut gut. Das gilt auch und besonders, wenn man eine chronische Erkrankung wie Rheuma hat. Trotzdem fällt es vielen Menschen schwer, Sport in ihr Leben zu integrieren.
In unserer Mitgliederzeitschrift "mobil" erfahren Sie, wie man sich erfolgreich motivieren kann, wie sich regelmäßige Bewegung gut in den Alltag integrieren lässt – und was sie für die Gesundheit bringt.

Beim Patiententag des Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie drehte sich alles um die Behandlung von Rückenschmerzen. Wir berichten.

Die Bundeskonferenz Junger Rheumatiker und Eltern betroffener Kinder stand im Zeichen der Bewegung. Ein Bericht


mobil 6/2021

Achtsamkeit – also die Besinnung auf das Hier und Jetzt – soll helfen, ein entspannteres und erfüllteres Leben zu führen. Das kann auch den Alltag mit einer chronischen Erkrankung erleichtern.
In dieser Ausgabe der Mitgliederzeitschrift "mobil" zeigen wir, was hinter dem Trend steckt und gibt viele praktische Tipps, mit denen sich Achtsamkeit einfach in den Alltag integrieren lässt.

Sie wissen, dass eine Operation ansteht? Das bedeutet Glück im Unglück: Sie haben die Chance, sich vorab über infrage kommende Kliniken zu informieren. Welche Anhaltspunkte gibt es?

Eine tolle Gruppe, die jedes Mitglied auffängt und mitträgt – so erlebt Veronika Schilling „ihre“ Rheuma-Liga in Havelberg. Mit ihrer Geschichte gehört sie zu den Uli-Horn-Preis-Trägern 2020.


mobil 5/2021

Wie wird eine entzündlich-rheumatische Erkrankung eigentlich diagnostiziert? Darüber gibt die Mitgliederzeitschrift "mobil" in dieser Ausgabe umfangreich Aufschluss. Vom Anamnesegespräch über die Bedeutung der Blutwerte bis hin zu bildgebenden Verfahren wie Röntgen und Ultraschall erfahren Sie, wie der Diagnoseprozess abläuft und worauf Sie sich als Patient einstellen sollten.

Vielerorts muss das Funktionstraining pausieren. Warum ist das so? Und was tut die Rheuma-Liga, um das Problem zu lösen? Antworten gibt Hans-Joachim Metzig, Geschäftsführer des Landesverbandes Niedersachsen und Mitglied der Arbeitsgruppe Funktionstraining der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband.

Wenn Treppen im Haus zum Hindernis werden, kann ein Lift helfen. Was bei Kauf und Einbau zu beachten ist.


mobil 4/2021

Eine medizinische Rehabilitation kann dazu beitragen, mit einer chronischen Erkrankung besser zu leben. In der neuen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift "mobil" erfahren Sie, wie Sie eine Rehamaßnahme bekommen können, welche Vorbereitung sinnvoll ist, was Sie in der Klinik erwartet und wie Sie die Erfolge mithilfe eines Nachsorgeprogramms im Alltag langfristig erhalten können.

Annika Spindler aus Wuppertal engagiert sich bei der Rheuma-Liga, weil sie dort selbst viel Unterstützung bekommen hat. Lesen Sie ihre Geschichte.

Außerdem berichten wir über Erkenntnisse aus der Krebstherapie, die auch die Rheumatologie beeinflussen.


mobil 3/2021

Rheumatische Erkrankungen können auch die Mundgesundheit beeinträchtigen. In der Mitgliederzeitschrift "mobil" erfahren Sie, wie man Zähne und Zahnfleisch schützen kann, worauf es bei der Mundpflege ankommt und welche neue Möglichkeiten es bei der Behandlung von Zahn- und Munderkrankungen gibt. 

Mit E-Bikes ist man gelenkschonend unterwegs. Worauf Rheumabetroffene achten sollten, lesen Sie in der "mobil". 

Was hilft wirklich gegen Arthrose? Ein Blick in die Leitlinie. 

 

 


mobil 2/2021

Von der elektronischen Patientenakte über das E-Rezept bis hin zur Videosprechstunde: Das Gesundheitswesen wird immer digitaler. Wie man die neuen Angebote gut für sich nutzen kann und worauf man achten sollte, erfahren Sie in der neuen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift "mobil". Auch die neuen Möglichkeiten, die digitale Angebote für die Selbsthilfe bieten, werden dort vorgestellt.

Remission: Zudem erklärt Prof. Christoph Fiehn im Interview, wie es vielen Rheumabetroffenen besser gehen könnte.


Ausgabe 1/2021

Eine sehr große Erschöpfung, auch Fatigue genannt, kommt bei vielen rheumatischen Erkrankungen vor. Oft schränkt sie die Betroffenen stark ein. Doch es gibt Wege, mit der Müdigkeit umzugehen. In der Mitgliederzeitschrift mobilberichten Fachleute und Betroffene über Hintergründe der Fatigue und mögliche Wege aus der Erschöpfung.

Nach großen Fortschritten in der Therapie der juvenilen idiopathischen Arthritis haben Forscher ein neues Ziel im Blick: Sie möchten künftig vorhersagen, welches Medikament bei welchem rheumakranken Kind am besten anschlägt. Dazu nehmen sie die T-Zellen unter die Lupe.


Ausgabe 6/2020

Ein Vorsatz, ein Wunsch, ein Ziel – am Ende eines jeden Jahres blicken wir auf das Vergangene zurück und überlegen, wie wir uns das kommende Jahr vorstellen. mobil KOMPAKT
erklärt, warum Wünsche Wegweiser sind.

Forscher suchen nach einem Signalmolekül im Blut, dass die rheumatoide Arthritis voraussagen könnte.


Ausgabe 5/2020

Seit 50 Jahren setzt sich die Deutsche Rheuma-Liga für die Interessen von Menschen mit einer
rheumatischen Erkrankung ein. Ohne den Einsatz vieler engagierter Freiwilliger wäre das nicht möglich. mobil KOMPAKT stellt einige der Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler vor, die dafür sorgen, dass die Deutsche Rheuma-Liga immer wieder viel bewegen kann.

Sollten Rheumabetroffene sich impfen lassen oder lieber nicht? Der Rheumatologe und  Immunologe Prof. Klaus Warnatz erklärt das Für und Wider.


Ausgabe 4/2020

Viele Forscherinnen und Forscher beschäftigen sich mit rheumatischen Erkrankungen und arbeiten an Lösungen, die das Leben von Betroffenen in Zukunft erleichtern sollen. Die neue Ausgabe der Mitgliederzeitschrift "mobil" stellt Projekte und Ergebnisse vor – und erklärt, wie Rheumabetroffene selbst dazu beitragen können, dass ihre Erkrankung besser verstanden und behandelt werden kann.

Erfahren Sie zudem, wie ein neuer Wirkstoff Hoffnung bei Lungenfibrose macht. Krankhafte Bindegewebsveränderungen in der Lunge sind eine gefürchtete Komplikation bei vielen rheumatischen Erkrankungen.

Im Interview erklärt Rotraut Schmale-Grede, wie sich die Rheuma-Liga in der Coronapandemie für ihre Mitglieder engagiert.


Ausgabe 3/2020

Neben dem Themenschwerpunkt „Arbeiten mit einer rheumatischen Erkrankung“ haben wir einen weiteren kleineren Schwerpunkt zu bieten, nämlich aktuelle Informationen zum Thema COVID-19 und rheumatische Erkrankungen.

Auf sechs Seiten haben wir neue medizinische Erkenntnisse und wichtige juristische Aspekte zusammengefasst.

Außerdem gibt es Tipps für die Bewegung zu Hause.

 


Ausgabe 2/2020

Schmerzen stehen im Vordergrund des Fibromyalgiesyndroms. Hinzu kommen Schlafstörungen, Müdigkeit und vielfältige Organbeschwerden. Die Mitgliederzeitschrift "mobil" widmet sich dem Erkrankungsbild, der komplizierten Diagnose, möglichen Therapien und wirft einen Blick auf den aktuellen Stand der Forschung.

Schwere chronische Erkrankungen zehren am Körper. Im schlimmsten Fall kommt es zur Kachexie – so nennen Mediziner die krankhafte Abmagerung, die mit Kräfteverfall einhergeht. Erfahren Sie, welche Strategien helfen.

Lesen Sie außerdem: Bewegung, Spiel und Sport gelten als wesentlich für eine gesunde körperliche, geistige und soziale Entwicklung und als Gradmesser für die Lebensqualität und Gesundheit junger Rheumatiker. Bewegungsmaßnahmen gelten längst als fester Baustein der Therapie – in jeder Krankheitsphase.


Ausgabe 1/2020

Regelmäßige Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten sind wichtig. Was aber beachtet werden muss und wer wann zum Arzt sollte, steht auf einem anderen Blatt. In der neuen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift "mobil" klären wir über die Leistungen für gesetzlich Versicherte auf und weisen auf die Untersuchungen hin, die gerade für betroffene Rheumatiker sinnvoll sind.

Zudem lesen Sie von den Forschungsergebnissen des Projekts "Sarkopenie bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen" der Deutschen Rheuma-Liga.

Außerdem berichten wir von einem Wiedersehen der besonderen Art: In Garmisch-Partenkirchen trafen sich 140 ehemalige Patienten und Mitarbeiter.


Ausgabe 6/2019

Gerade in der Adventszeit ist es wichtig, den Stress der vergangenen Monate abzubauen. Wie auch Betroffene mit möglichst weniger Schmerzen zur Ruhe kommen, davon berichtet die neue Ausgabe der Mitgliederzeitschrift mobil.

Außerdem erfahren Sie, welche Schutzimpfungen sinnvoll sind und worauf Rheuma-Betroffene besonders achten müssen.

Weitere Themen: Neue Studien zur Psoriasis-Arthritis, Erkenntnisse vom DGRh-Kongress und Tipps gegen Schlaflosigkeit.

 


Ausgabe Nr. 5/2019

Nicht immer lässt sich ein chirurgischer Eingriff im Voraus planen. Doch wer die Chance hat, sollte sie nutzen. In der neuen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift „mobil“ erfahren Sie, worauf es bei der Planung – von der Wahl der Klinik bis zur Haushaltshilfe – ankommt.

Zudem erzählt der Rheuma-Betroffene Heinz Reifferscheid, wie er mit einem intensiven Sportprogramm seine Erkrankung in Schach hält.

Was muss bei der Vorbereitung einer Kur beachtet werden? „mobil“ gibt Antworten, wie eine ambulante Vorsorgemaßnahme zu einer lohnenden Auszeit für die Gesundheit wird.


Ausgabe Nr. 4/2019

Um mit einer rheumatischen Erkrankung leben zu können, kommt es nicht allein auf die richtigen Medikamente an. In der neuen Ausgabe der „mobil“ berichten Experten und Betroffene vom Umgang mit Ernährung und Bewegung. Zudem erzählt die Rheuma-Betroffene Petra Radtke von ihrem Leben und ihren Erfahrungen mit der Diagnose „Systematischer Lupus“.

Und das lesen Sie noch in der Mitgliederzeitschrift: „Die Gefahren von Borreliose“ und „Informationen zur neuen differenzierten Schulsportbescheinigung“.


Ausgabe Nr. 3/2019

Eine entzündlich-rheumatische Erkrankung erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In der aktuellen Ausgabe der mobil erfahren Sie, mit welchen Maßnahmen andere Risikofaktoren minimiert werden können. Dazu erklärt Prof. Gernot Keyser im Interview, wie sich die richtige Ernährung positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt.

Weitere Themen der Mitgliederzeitschrift: ein Überblick über den Stand der Dinge bei den Biosimilars, Rheuma und Parodontitis, Tipps vom Profi fürs Fotografieren und ein neuer Teil unserer Hilfsmittel-Serie „Marke Eigenbau“.


Ausgabe Nr. 2/2019

Wie managen Sie ihre Krankheit? In der neuen mobil erfahren Sie, wie Sie eine neue Haltung bekommen und vom Bittsteller zum aufgeklärten Patienten werden. In dieser Ausgabe bekommen Sie Tipps für ein modernes Krankheitsmanagement und wie Sie selbstbewusst und erfolgreich kommunizieren können.

Zu den weiteren Themen gehören: ein Interview zum Thema Medizinische Implantate, „neues vom Spinalkanal“, der Umgang mit Fatigue, die Gewinner des Uli-Horn-Preis und der letzte Teil der Pflegeserie.


Ausgabe Nr. 1/19

In der neuen mobil-Ausgabe geht es um den Magen-Darm-Trakt, denn dieser ist nicht nur zur Verdauung da! In diesem Heft werden erste Schritte vorgestellt, wie und in welchem Ausmaß wir durch Ernährung einen Hebel zur Therapie oder zur Vorsorge bestimmter entzündlicher Rheumaerkrankungen in die Hand bekommen. Mit jeder Nahrungsaufnahme haben wir Kontakt zur Außenwelt, und trainieren unser Immunsystem, die richtigen Antworten für unser Überleben zu finden. Inwieweit es heute schon möglich ist, diese Mechanismen zu verstehen und ob wir daraus hilfreiche Folgerungen für uns selbst ableiten können, wird erst die Zukunft zeigen. Wir vertrauen darauf, dass einige Kapitel im Buch der Rheumaerkrankungen und ihrer Therapien neu geschrieben werden können.