• Forum
  • Kontakt
  • Presse
  • Intranet
  • A A
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • brightness_6
  • Instagram Logo
brightness_6 search menu

Leitlinien zur Behandlung

In den Leitlinien wird festgelegt, wie die Versorgung bei bestimmten Erkrankungen erfolgen soll. Dabei wird berücksichtigt, welche wissenschaftlichen Nachweise es für die Effektivität von Medikamenten und anderen therapeutischen Maßnahmen gibt. Auf der Grundlage der besten wissenschaftlichen Studien und des Erfahrungswissens der Experten werden dann Leitlinien erstellt, die zeigen, wie eine möglichst effektive medizinische Versorgung aussieht. Die Deutsche Rheuma-Liga arbeitet bei der Erstellung von Leitlinien mit. Neben der Deutschen Rheuma-Liga sind weitere Patientenorganisationen in einem begleitenden Patientengremium vertreten.

Rheumatoide Arthritis

Die Leitlinie "frühe rheumatoide Arthritis" informiert über Diagnostik und Handlungsempfehlungen bei einer frühen RA. Sie wurde in ihrer 3. Auflage um einen Leitfaden zur frühen Diagnosefindung erweitert. Die Leitlinie ist in einer Kurz- und Langfassung sowie einer Patientenversion vorhanden. An deren Erstellung war die Deutsche Rheuma-Liga mitbeteiligt.

Stand 1.4.2018

Leitlinie "S2e-Leitlinie Therapie der rheumatoiden Arthritis mit krankheitsmodifizierenden Medikamenten"

Die Patientenversion dieser Leitlinie wurde vom Bundesverband unter Federführung der Ehrenpräsidentin Prof. Dr. Gromnica-Ihle erstellt.

Arthrose

Stand 1. Mai 2008

Die Leitlinie Endoprothese bei Koxarthrose wird aktuell überarbeitet.

Die Leitlinie Coxarthrose, an deren Erstellung war die Rheuma-Liga beteiligt.

Stand: 30.11.2017 Gültig bis 31.12.2020

Leitlinie Gonarthrose

Morbus Bechterew

Die Leitlinie "Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen" informiert über Diagnostik und Handlungsempfehlungen bei einer axialen Spondyloarthritis. Die Leitlinie soll damit helfen die medizinische Versorgung dieser Patientengruppe zu verbessern. Bei der Erarbeitung der Leitlinie war die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew beteiligt.

Juvenile idiopathische Arthritis

Fibromyalgie

Stand: 17.03.2017 , gültig bis 16.03.2022

Definition, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des Fibromyalgiesyndroms

Hier geht es zur Lang- und Kurzversion der Patientenleitlinie "Fibromyalgiesyndrom" als PDF (Stand: April 2017)

Die Rheuma-Liga war an der Aktualisierung beteiligt.

Rückenschmerzen

Stand November 2017

Ende November wurde die neue  Patientenleitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie nicht-spezifischer Kreuzschmerz veröffentlicht. 
Zudem erhalten Patienten Kurzinformation zu "akuten Kreuzschmerzen" sowie Kurzinformation zu  "Chronischen Kreuzschmerzen".

Anfang März 2017 ist die komplett überarbeitete Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Nicht-spezifischer Kreuzschmerz erschienen. Mit 90 Empfehlungen zu Diagnostik, Therapie und Prävention von nicht-spezifischen Kreuzschmerzen fasst die aktualisierte NVL Kreuzschmerz den aktuellen Wissensstand für alle an der Versorgung Beteiligten zusammen. Ein Flyer informiert, was neu und was wichtig in der Leitlinie ist

Patientenmaterialien

Stand: 06.12.2017 , gültig bis 05.12.2022

Leitlinie Spezifischer Kreuzschmerz

Hier geht es zur Langfassung

Die Rheuma-Liga war an der Aktualisierung beteiligt.

Gicht

Osteoporose

Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Osteoporose bei Männern ab dem 60. Lebensjahr und bei postmenopausalen Frauen. S3-Leitlinie des Dachverbands der Deutschsprachigen Wissenschaftlichen Osteologischen Gesellschaften e.V., Dachverband Osteologie e. V., 2017

Hier geht es zur Lang- und Kurzfassung, sowie zur Kitteltaschenversion.

Schmerzen

Die neue Version der Leitlinie „Langzeitanwendung von Opioiden zur Behandlung bei nicht tumorbedingten Schmerzen“  (kurz: LONTS) ist am 29.09.2014 veröffentlicht worden. Sie beinhaltet auch Empfehlungen zur Schmerztherapie mit Opioiden bei rheumatischen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis, Arthrose und dem Fibromyalgiesyndrom. Eine Patientenleitlinie sowie ein dreiseitige Version für Patienten „Das Wichtigste in Kürze“ wurde ebenfalls von der Leitlinienkommission herausgegeben.

Von der Deutschen Rheuma-Liga hat Helga Germakowski als Patientenvertreterin an der Leitlinie mitgearbeitet.

Fermurkopfnekrose

Die Patientenversion, an der die Rheuma-Liga mitgearbeitet hat, wurde im August 2015 veröffentlicht. Hier geht es zu den Leitliniendetailansichten.

Polymyalgia rheumatica

Vaskulitis