30.01.2018

mobil im Überblick

Ausgabe Nr. 1/2018

mobil 1/2018

Bei rheumatischen Erkrankungen leidet häufig auch die Seele. Depressionen sind eine mögliche, ernstzunehmende Begleiterkrankung. Betroffenen fällt es schwer, darüber zu reden. Denn noch immer haftet psychischen Erkrankungen ein Stigma an. Das möchte die mobil mit einem Titelthemain der ersten Ausgabe des Jahres ändern: Was richten Depressionen im Gehirn an? Gibt es einen Zusammenhang zwischen entzündeten Gelenken und depressiven Stimmungslagen? Welche Therapieoptionen gibt es, und wie können Angehörige wirksam helfen?

Daneben berichtet die Mitgliederzeitschrift über den DKOU-Kongress und den Arthrose-Tag in Berlin, informiert in der Forschungsserie über neue Erkenntnisse zu Fibroblasten, beleuchtet Festbetragsgruppen und wie sie  „funktionieren“ und vieles mehr.

Ausgabe Nr. 6/2017

mobil 6/2017

„Freunde fürs Leben“ lautet der Schwerpunkt in der Dezemberausgabe. Was macht einen guten Freund aus und wie fällt man seinen Freunden trotz Erkrankung nicht übermäßig zur Last? Dazu gibt es Tipps zum Netzwerken und wie man auch mit der Erkrankung Freundschaften pflegen kann. Wir berichten über Dates und Partnerschaft, wenn aus Freundschaft Liebe wird und warum Freunde gut für die Genesung sind.

Dazu berichtet die Mitgliederzeitschrift über den DGRh-Kongress und dem Patiententag, Ernährungstipps für Rheuma-Betroffene, was man bei Schwanenhalsfehlstellung machen kann und vieles mehr.

Ausgabe Nr. 5/2017

mobil 5/2017

„Schmerz lass‘ nach!“ lautet der Schwerpunkt in der Oktoberausgabe. Sie erhalten dort unter anderem einen Überblick über die aktuellen Schmerz-Medikamente und deren Nebenwirkungen, erfahren wie Schmerzbewältigungstraining oder Psychotherapie den Schmerz beeinflussen können und welche positive Rolle Bewegung bei Schmerzen hat.

Dazu informiert Sie die Zeitschrift zum Thema E-Health, erläutert die neuen Impfempfehlungen bei einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung und vieles mehr.

Ausgabe Nr. 4/2017

Im August widmet sich mobil dem Thema "Rheuma und Familie" und zeigt, wie man mit den wachsenden Herausforderungen im Alltag zurecht kommt und die Medikamenteinnahme während der Schwangerschaft managen kann. Mutter, Patentante oder Schwester - mobil gibt einen Einblick in Familien, deren Mitglieder Menschen mit rheumatischen Erkrankungen sind.
In dieser Ausgabe finden Sie auch den Gewinner des Edgar-Stene-Preises und können nachlesen, was wirklich hinter Sehverschlechterungen steckt.

Ausgabe Nr. 3/2017

Titelbild mobil 3/2017

Im Juni beschäftigt sich die Mitgliederzeitschrift mit dem Nacken: Oft sind Verspannungen am Zwicken und Zwacken schuld. Aber nicht nur viel Büroarbeit und wenig Bewegung lassen unsere Muskulatur unnatürlich verkrampfen: Insbesondere bei rheumatischen Erkrankungen kann auch mehr als eine Verspannung im Halsbereich dahinter stecken. Wer wann zum Arzt muss und was wir selbst dafür tun können, erfahren Sie in der mobil. Dazu geben wir Ihnen einige Übungen an die Hand, die Sie gut nachmachen können. Daneben gibt es Artikel zum Thema Rauchen, neue Forschungsvorhaben und vieles mehr.

Ausgabe Nr. 2/2017

Titelbild mobil 2/2017

In der Frühlingsausgabe beschäftigt sich die Mitgliederzeitschrift mit dem älter Werden: Warum altern wir? Was passiert mit unserem Immunsystem, wenn wir altern? Wie kann man der drohenden Einsamkeit entrinnen, mit Freunden in Kontakt bleiben, sich vielleicht sogar noch mal neu verlieben? Und warum sollte man sich schon als junger Mensch mit dem älter Werden beschäftigen? Daneben gibt es Artikel zum Basismedikament Kortison, die mobil berichtet über die Aktionspläne der Rheuma-Liga und vieles mehr.

Ausgabe Nr. 1/2017

Titelbild mobil 1/2017

In der ersten Ausgabe 2017 widmet sich „mobil“ dem Thema „Sport als Medizin“ und zeigt, wie man trotz Rheuma fit werden und aktiv bleiben kann. Berichte von der Bundeskonferenz der Eltern und Jungen Rheumatiker, dem 8. Arthrosetag und dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Tipps zum barrierefreien Badezimmer sind weitere Themen der Ausgabe.

Ausgabe Nr. 6/2016

Cover der mobil 6/2016

In der letzten Ausgabe des Jahres widmet sich mobil dem Thema "Neue Wege gehen". Der tägliche Trott gibt uns Halt, kann uns aber auch abhalten, etwas Neues auszuprobieren, z.B. mit Sport zu beginnen. Wie also den inneren Schweinehund besiegen?
Andere wiederum sind durch äußere Umstände gezwungen, neu anzufangen und sich von Vertrautem zu verabschieden. In mobil kompakt gibt es dazu ein Interview mit einer Psychologin sowie Tipps und Erfahrungsberichte. Daneben berichten wir über die Verabschiedung von Professor Erika Gromnica-Ihle, Sie erfahren, wie Ihnen der neue Medikationsplan hilft, was sich in der Pflegeversicherung ändert und vieles mehr.

Zwischen Kindern, Job und Krankenhaus

Der Medikationsplan - mehr Sicherheit bei Medikamenten

Ausgabe Nr. 5/2016

mobil 5_2016

Das Themenspecial im Oktober beschäftigt sich mit dem Thema: Arthrose - Die Therapien der Zukunft: was kann man selbst tun, um das Voranschreiten der Erkrankung zu verlangsamen? Welche Therapien helfen nach dem neuesten Stand der Wissenschaft wirklich? Daneben informiert die Mitgliederzeitschrift über die Neuerungen im Gesetzesentwurf zur Heil- und Hilfsmittel-Versorgung, berichtet von unserem neuen Botschafter und TV-Moderator Jörg Pilawa, klärt über die Initiative „Klug entscheiden“ auf und vieles mehr.

Heil- und Hilfsmittel-Versorgung: Besserung in Sicht?