• Forum
  • Kontakt
  • Presse
  • Intranet
  • A A
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • brightness_6
  • Instagram Logo
brightness_6 search menu

Loomen - Gelenkschutz mal ganz trendy

Man kennt sie als Modeschmuck bei Kindern: die zu bunten Geflechten verarbeiteten kleinen Gummiringe (Loops). Daraus lassen sich auch gelenkschonende Griffverdickungen herstellen, etwa für Stifte.

Birgit Herrmann-Keck, leitende Ergotherapeutin an den Sana-Kliniken Bad Wildbad, hat die Idee zusammen mit einer Kollegin aufgegriffen, weil die Verstärker aus Loops noch griffiger sind als handelsübliche Modelle und sich individuell gestalten lassen: Gelenkschutz mal ganz trendy. Die Herstellung wurde für Menschen mit rheumatischer Erkrankung optimiert. Durch den Einsatz von Hilfsmitteln (Deckel) werden schon beim Loomen Gelenke und Muskulatur entlastet. Die folgenden Arbeitsschritte sind einfacher als es aussieht und wiederholen sich ständig. Indem Sie die Schritte praktisch nachvollziehen, wird Ihnen vieles klarer werden.

Anleitung zum Nachbasteln als PDF

Ratgeber über Rheuma bei Kindern und Jugendlichen

Beratungsstellen der Landes- und Mitgliedsverbände

Haben Sie Fragen zum Gelenkschutz? Hier finden Sie Beratung und Betreuung der Betroffenen, Bewegungstherapie und andere Angebote zur Verbesserung  der medizinischen Versorgung.

Wenn eine entzündliche rheumatische Erkrankung Hände und Finger beeinträchtigt, können Orthesen, Bandagen oder auch Tapes helfen. Wann kommt was zum Einsatz, und worauf sollten Betroffene achten?