Biologika

spritze, clipdealer

Eine Untergruppe der Basismedikamente sind die Biologika, im klinischen Sprachgebrauch auch mit dem englischen Wort Biologicals bezeichnet.

Dabei handelt es sich um biotechnologisch hergestellte Eiweißsubstanzen, die gegen bestimmte entzündungsfördernde Botenstoffe des Körpers oder direkt gegen Immunzellen gerichtet sind. Im Immunsystem sind etliche Botenstoffe für die Vermittlung der Entzündungsvorgänge im Körper verantwortlich; einer der bei chronischen Entzündungen sehr wichtigen Botenstoffe ist der Tumornekrose-Faktor-alpha. Tumornekrose-Faktor-alpha-Hemmer werden unter anderem bei schweren Verlaufsformen der rheumatoiden Arthritis eingesetzt.

Folgende Biologika zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen sind beispielsweise auf dem deutschen Markt: Adalimumab, Etanercept, Infliximab, Golimumab und Certolizumab, die alle die krankheitsfördernden Effekte des Tumornekrose-Faktor-Alpha hemmen, Abatacept (blockt T-Lymphozyten Aktivierung), Anakinra und Canakinumab (wirken gegen Interleukin-1), Belimumab und Rituximab (verringern die Anzahl der B-Lymphozyten), Secukinumab (wirkt gegen Interleukin-17A), Ustekinumab (wirkt gegen Interleukin-12 und Interleukin-23) sowie der Interleukin-6-Blocker Tocilizumab. Weitere Biologika sind in der Tabelle aufgeführt.

Jetzt sind die ersten den Biologika „ähnlichen biologischen Arzneimittel“ verfügbar. Dabei handelt es sich um Nachahmerprodukte eines bereits zugelassenen, biotechnologisch hergestellten Original-Biologikums. Die Nachahmerprodukte sind den Originalpräparaten nur ähnlich. Sie sind nicht identisch. Um Nachahmerprodukt und Original voneinander abzugrenzen, werden diese Biologika unter dem Namen „Biosimilars“ zusammengefasst. Seit 2015 sind die ersten Biosimilars zur Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen auf dem deutschen Markt erhältlich. Die ersten drei heißen (Wirkstoffname in Klammern): Remsima® (Infliximab), Inflectra® (Infliximab) und Benepali® (Etanercept).

Um Original-Biologika und Biosimilars voneinander zu unterscheiden, wird die englische Bezeichnung „bDMARD“ in zwei Fraktionen aufgeteilt:

Biologikum: bDMARD

  • Original-Biologikum: boDMARD
  • Biosimilar: bsDMARD

Im Vergleich zu den klassischen Basismedikamenten (csDMARDs) wirken die Biologika schneller und halten das Voranschreiten der Krankheit wirksam auf. Sie werden jedoch beispielsweise bei der rheumatoiden Arthritis erst bei Versagen der klassischen Basistherapie mit csDMARDs eingesetzt, da bei rechtzeitigem Einsatz der konventionellen Basistherapie bei vielen Patienten die Erkrankung gut beherrscht wird. Es sind auch die deutlich höheren Kosten der Biologika zu bedenken und man weiß noch wenig über mögliche gefährliche Langzeitwirkungen.

Im Bereich der Rheumatologie zugelassene Biologika in der Europäischen Union:
(Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass das jeweilige Biosimilar auch schon auf dem deutschen Markt erhältlich ist; Stand: Februar 2019)

  • Wirkstoffname: Abatacept (Blocker der T-Lymphozyten Aktivierung)
    Handelsname: Orencia®

  • Wirkstoffname: Adalimumab (TNF-alpha-Blocker)  
    Handelsname: Humira®; Biosimilars: Amgevita®, Solymbic®, Imraldi®, Cyltezo®, Hyrimoz®, Hulio®

  • Wirkstoffname: Anakinra (Interleukin-1-Blocker)
    Handelsname: Kineret®

  • Wirkstoffname: Belimumab (Verringert die Anzahl von B-Lymphozyten)
    Handelsname: Benlysta®

  • Wirkstoffname: Canakinumab (Interleukin-1-Blocker)  
    Handelsname: Ilaris®

  • Wirkstoffname: Certolizumab (TNF-alpha-Blocker)  
    Handelsname: Cimzia®

  • Wirkstoffname: Denosumab (greift in den Knochenstoffwechsel ein)  
    Handelsname: Prolia®

  • Wirkstoffname: Etanercept (TNF-alpha-Blocker)  
    Handelsname: Enbrel®; Biosimilars: Benepali®, Erelzi®

  • Wirkstoffname: Golimumab (TNF-alpha-Blocker)  
    Handelsname: Simponi®

  • Wirkstoffname: Infliximab (TNF-alpha-Blocker)  
    Handelsname: Remicade®; Biosimilars: Inflectra®, Remsima®, Flixabi®, Zessly®

  • Wirkstoffname: Ixekizumab (Interleukin-17A-Blocker)  
    Handelsname: Taltz®

  • Wirkstoffname: Rituximab (Antikörper gegen CD20 positive B Lymphozyten)  
    Handelsname: MabThera®; Biosimilars: Truxima®, Ritemvia®, Rituzena®, Rixathon®, Riximyo®

  • Wirkstoffname: Sarilumab (IL-6-Rezeptor-Blocker)   
    Handelsname: Kevzara®

  • Wirkstoffname: Secukinumab (Interleukin-17A-Blocker) 
    Handelsname: Cosentyx®

  • Wirkstoffname: Teriparatid (greift in den Knochenstoffwechsel ein)  
    Handelsname: Forsteo®; Biosimilars: Terrosa®, Movymia®

  • Wirkstoffname: Tocilizumab (Interleukin-6- Blocker)  
    Handelsname: RoActemra®

  • Wirkstoffname: Ustekinumab (Interleukin-12- und Interleukin-23-Blocker)   
    Handelsname: Stelara®